Restaurantfachfrau EFZ / Restaurantfachmann EFZ

Wir sorgen dafür, dass sich unsere Gäste im Restaurant wohlfühlen. Als Restaurantfachfrau / Restaurantfachmann EFZ kreieren wir die perfekte Atmosphäre – vom liebevoll vorbereiteten Tisch bis zur herzlichen Begrüssung unserer Gäste.

Wir sind ständig in Bewegung und immer im Austausch mit unseren Gästen. Bei uns sind sie in den besten Händen, denn wir wissen Bescheid: Die Speisekarte kennen wir in- und auswendig, wir haben die besten Tipps für Speisen und Getränke auf Lager. Aber auch hinter der Theke läufts mit uns wie geschmiert. Wir sorgen für einen reibungslosen Betrieb, indem wir einfache Gerichte zubereiten, Cocktails mixen oder Geräte und Maschinen pflegen. Mit unserer Ausbildung erlernen wir all die Skills, die unseren Gästen ein unvergessliches Erlebnis garantieren.

Restaurantfachfrau Restaurantfachmann EFZ

Dein Profil / Das bist du

Wenn du als Restaurantfachfrau / Restaurantfachmann EFZ durchstarten möchtest und zu folgendem «Ja» sagst …

 

  • Ich bin kommunikativ und habe Freude am Kontakt mit Menschen
  • Ich kann mir Dinge gut merken und habe eine rasche Auffassungsgabe
  • Ich habe eine gepflegte Erscheinung und gute Umgangsformen
  • Ich habe ein Auge fürs Detail und bin dienstleistungsorientiert
  • Ich bleibe auch in hektischen Zeiten ruhig und freundlich

 

 … dann ist diese Ausbildung genau das Richtige für dich!

Das musst du wissen

Voraussetzung

  • Abgeschlossene Volksschule


Dauer & Abschluss

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Abschluss mit eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ

Ausbildung & Schule

Betrieblich organisiert

  • Ausbildung im Betrieb
  • Wöchentliche Berufsfachschule oder Blockunterricht
  • Überbetriebliche Kurse in Blockkursen


Ergänzungskompetenzen

Zum Ende des ersten Lehrjahres wird, je nach Lehrbetrieb und Positionierung, eine der vier folgenden Ergänzungskompetenzen ausgewählt:

  • Jung-Barista (Kaffee-
    Kreationen, Kaffee-Beratung)
  • Jung-Barkeeperin / Barkeeper
    (Cocktails mixen, Spirituosen)
  • Jung-Sommelière / Sommelier
    (vertiefte Weinkenntnisse)
  • Jung-Chef de rang 
    (Flambieren, Tranchieren)

 

Lohn

Die Mindestlöhne für Lernende im Schweizer Gastgewerbe gelten für alle Lernenden, die eine berufliche Grundbildung absolvieren.

Lernendenvereinbarung (PDF)

 

  • 1. Lehrjahr CHF 1020.–
  • 2. Lehrjahr CHF 1300.–
  • 3. Lehrjahr CHF 1550.–

 

Weitere Infos

Berufsmittelschule

Willst du die Berufsmatura? Dann nutze die Chance und besuche während oder nach der Ausbildung die Berufsmittelschule

BIZ Infoblatt, Berufsbild & Berufsvideo

Möchtest du noch mehr über diesen Beruf erfahren? Im Informationsblatt von berufsberatung.ch findest du alles Wichtige rund um die Ausbildung zur Restaurantfachfrau / zum Restaurantfachmann EFZ.
Informationsblatt 

Für zusätzliche Informationen und spannende Porträts bestelle dir noch heute das Berufsbild.

Der Kurzfilm gibt dir einen knackigen Einblick in den Beruf Restaurantfachfrau/Restaurantfachmann EFZ. 

Weiterbildungsmöglichkeiten

In der Hotellerie und Gastronomie hast du zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung. Viele dieser Bildungsangebote sind übrigens subventioniert durch den Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV).

 

Kurse:
Berufsverbände und höhere Fachschulen bieten verschiedene Kurse an – nutze diese Chance.

 

Verkürzte Zweitlehren:
Nach Abschluss deiner Grundbildung kannst du eine verkürzte Zweitlehre anhängen, etwa als:

  • Köchin / Koch EFZ
  • Fachfrau / Fachmann Hotellerie-Hauswirtschaft EFZ
  • Hotel-Kommunikationsfachfrau / Hotel-Kommunikationsfachmann EFZ

 

Berufsprüfungen (BP) mit eidg. Fachausweis:
Nach der Lehre geht’s weiter – mache eine der folgenden Berufsprüfungen:

  • Bereichsleiterin / Bereichsleiter Restauration
  • Gastro-Betriebsleiterin / Gastro-Betriebsleiter
  • Sommelière / Sommelier
  • Führungsfachfrau /Führungsfachmann

 

Höhere Fachprüfung (HFP) mit eidg. Diplom:
Mach mehr aus deinen Skills und absolviere eine höhere Fachprüfung:

  • Leiterin / Leiter Restauration
  • Leiterin / Leiter Gemeinschaftsgastronomie
  • Gastro-Unternehmerin / Gastro-Unternehmer

 

Höhere Fachschule HF:
Du willst richtig Karriere machen? Dann sind folgende Ausbildungsmöglichkeiten an einer Höheren Fachschule für dich ideal:

  • Dipl. Hoteliere-Gastronomin / Dipl. Hotelier-Gastronom HF
  • Dipl. Hotelmanagerin / Dipl. Hotelmanager NDS HF

 

Fachhochschule FH:
Du willst an eine Fachhochschule? Als Restaurantfachfrau / Restaurantfachmann EFZ könntest du unter anderem folgende Abschlüsse machen:

  • Bachelor of Science in International Hospitality Management
  • Bachelor of Science in Tourismus

Schnupper- und Lehrstellen

Offene Schnupper- und Lehrstellen findest du in unserer Lehrstellenbörse. 


Finde eine Schnupperstelle oder bewirb dich für eine Lehrstelle als Restaurantfachfrau / Restaurantfachmann EFZ. Mögliche Ausbildungsbetriebe und offene Lehrstellen findest du in unserer Lehrstellenbörse.